Profile photo of admin

by

Mal ehrlich…!

January 14, 2008 in Mal ehrlich.....

Unabhängig davon, ob ich oder die Leserinen bzw. Leser mit den verschiedenen Begriffen oder geschichtlichen Analysen des Terrors einverstanden sind oder nicht,eine Frage soll erlaubt sein; nämlich die Frage:

Kann man gegen Terror sein,aber für den Krieg?

Mal ehrlich,ist es möglich?

Meine ehrliche Antwort ist NEIN. Haben die beiden Kriege,die USA in Afganistan oder in Irak angefangen hat und weiterhin mit größter Intensität weiterführt und befürwortet,die Welt sicherer gemacht und die Gefahren des Terrorismus beseitigt oder gar gemindert? Da brauchen wir uns nicht den Kopf zerbrechen. Nein!

Terror kann man nicht mit einem Krieg beenden. Die Terrorbekämpfung kann nur erfolgreich werden, wenn die Ursachen des Terrors erkannt werden und die entsprechende Schritte dazuführen, dass diese Gründe beseitigt werden. USA glaubt den modernen Terrorismus bekämpfen zu können mit einer gigantischen Kriegsmaschiene,die sie in Bewegung gesetzt hat. Bitte mich nicht falsch verstehen. Ich bin nicht ein Freund des barbarischen Regiems von Taliban; ich war nie befürworter des Diktatorregimes von Sadam; nein,aber kann man die Terrorbekämpfung und "Demokratisierung" von USA als ehrlich und effektiv betrachten, wenn die USA selbst bei der Machtübernahme des Talibans in Afganistan entschedend mitgewirkt hat ? Von wegen "Demokratisierung"?,wenn die besten Freunde von USA im nahen Osten selbst die  diktatorische Regieme sind?

Mal ehrlich;ist es möglich? Wir werden diese Fragen Schritt für Schritt versuchen zu beantworten.

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.